Deutsches-Radio-Xanadu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Stephanie Brill

Künstler im DRX

Nach der Glockenspielgruppe und dem obligatorischen Blockflötenunterricht im Grundschulalter, folgte mein Klavierunterrichtintermezzo. Immerhin zweieinhalb Jahre lang.
Im Alter von 12 Jahren verfiel ich jedoch dem Hardrock und alle klassischen Instrumente waren somit passé.
Mit 15 besuchte ich mein erstes Live-Konzert: singen wie Ronnie James Dio, das wäre doch was! Und im, bis dato, stillen Kämmerlein wurde fortan gejault und rumgebrüllt, wenn Muttern nicht in der Nähe weilte. Stimme: grauenhaft.

Und dann ging's los:
1989 die erste Band: 4 Mädels, kein Erfolg nebenher ein Heimstudioprojekt im Pop-Rock Bereich
1990 steige ich als Sängerin bei Scarlet Rose ein (zwei CD's, eine Single) Auszeichnung Best Vocals beim Newcomerfestival
1995 Wahl zu Deutschlands bester Rocksängerin durch den DRMV Teilnahme beim ZDF Traumjob (Zweitplatzierte)
1995 werde ich für 2 Jahre Teil des Musicalensembles von Human Pacific (von Richard Geppert).
1999 werde ich Mutter, trete kurz nach der Geburt vor rund 10.000 Besuchern beim Festival der Biker Union auf
2001 Trennung von Scarlet Rose, schade aber notwendig. Ich gehe "Geld verdienen" und knechte bei einer Tanzcombo
2002 entsteht die Benefiz-Single "Deine Augen" für ein krebskrankes Mädchen
2002 Präsentation der Single bei der Kulturarena Jena, direkt vor dem Auftritt von Fury In The Slaughterhouse
2002 erstes Konzert als JustBrill! - Die Band ohne Band, kurios: während des Auftritts habe ich die Möglichkeit, die Benefiz-Single im ca. 20 km entfernten Hermsdorf auf einer Bühne mit Liquido vor mehreren tausend Menschen vorzustellen, verlasse für 1,5 h den Auftrittsort, kehre dann zurück, um den Gig zu beenden. Den Gästen, die geduldig gewartet hatten, präsentiere ich einen Videomitschnitt, den wir soeben gemacht hatten und spiele danach weiter
2002 im Herbst geht es mit dem Cellisten Andrej Nikolow , einem gebürtigen Bulgaren, auf eine Tour durch Deutschland, unsere Auftritte erhalten durchweg sehr positive Resonanzen
2002 selbst organisiertes, großes Benefiz in Walldorf (bei Heidelberg) zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe mit sechs Bands
2003 konzentriere ich mich hauptsächlich auf JustBrill!, wir beginnen für ein bundesweites Musikfestival zu spielen, für das wir in den Folgejahren rund 50 Auftritte absolvieren
2004 fahren wir zum ersten mal auf Sommertournee durch deutsche Urlaubszentren (19 Auftritte allein im Juli/August)
2005 erstmals Benefizversteigerung unter unserer Regie (weitere folgen)
2007 die Kleine Brüste - Aktion entsteht
2008 stellen wir unseren Song für das bundesweite Kinder-Medienfestival Goldener Spatz vor
2008 werde ich Gewinnerin eines Musicalcastings in Weimar
2008 entsteht das Projekt Timelazz
2009 Präsentation unseres Songs für die Heringstage in Wismar nebst selbst gebasteltem Flash-Video
2009 Gründung und Leitung des K-Ohr
2010 selbst organisiertes, großes Benefizkonzert in Weimar mit sechs Bands, zu Gunsten eines durch einen Unfall gelähmten Jungen, für das ich extra eine "JustBrill! - unplugged " - Band zusammenstelle in all den Jahren arbeite ich immer wieder mit regionalen und überregionalen Künstlern zusammen
2012 feiere ich mit JustBrill! - Die Band ohne Band das Zehnjährige
2013 arbeite ich mit verschiedenen Kollegen an verschiedenen Dingen (Songs, Programm "Lesung erotisch" u.v.m.)
2013 kommt mein K-Ohr in die Endrunde zum Ausscheid für den Weihnachtschor des ZDF-Morgenmagazin
2014 touren, touren touren (u.a. 10-jähriges der Sommertournee)
2015 arbeite ich mit verschiedenen Musikern an Songs für mein Solo-Album
2016 mein neues Projekt JustBrill!-unplugged nimmt Fahrt auf
2016 Aktion und CD Über Grenzen mit meinem Song Taub und blind sowie dem von mir geschriebenen, von insgesamt acht Sängern eingesungenen,Titelsong wird ein großer Erfolg
2017 Zusammenarbeit mit verschiedenen Künstlern, u.a. singe ich Chöre und Backgrounds auf Arno Zillmers neuem Album ein
2018 wird endlich mein Soloalbum Expedition erscheinen








mit Martin Gerschwitz live (Gast: Tina Rogers)

Derzeit arbeite ich an meinem ersten Soloalbum, das in diesem Jahr veröffentlicht wird. Nach zwei englischsprachigen Studioalben mit meiner damaligen Hardrock-Band Scarlet Rose (1995 und 1998), wird die neue Scheibe ausschließlich deutsche Songs enthalten. Musikalisch erwartet Euch auf Expedition eine Mischung aus Rock, Pop, Country, Reggae und auch ein ganz klein wenig Schlager. Das Alles mit einem nicht zu überhörenden Augenzwinkern...

Am 8. Juni 2018 war es so weit! Meine Single "Ornithologen (Nur Trara am FKK)" wird veröffentlicht.
Der richtige Song für den Sommer 2018. Erhältlich bei allen Online-Musik-Portalen.

Management und Booking:
Dirk Sprungala

Telefon: 03 64 52 - 91 44 67

www.stephanie-brill.de
www.justbrill.de
www.ueber-grenzen.de
www.kleine-brüste-shirt.de

© für Bilder und Text: Stephanie Brill

Bis Ende der Neunziger war Stephanie erfolgreich mit eigener Musik und Band unterwegs. Seit 16 Jahren tourt Sie mittlerweile Solo mit ihrer "Band ohne Band" durch Deutschland.
"JustBrill!-unplugged" ist ein weiteres aktuelles Musikprojekt von Stephanie.
Doch eigene Songs zu schreiben ließ sie nie los und so entstanden in den Jahren viele Titel, an deren Umsetzung sie in letzter Zeit gezielt arbeitet.
In Zusammenarbeit mit Musikern aus der gesamten Republik, in Töne gefasst durch einen musikalischen Bruder im Geiste aus Berlin, nimmt das erste Solo-Album langsam Gestalt an.
Zwölf Songs könnt Ihr ab Herbst 2018 auf ihrem Album "Expedition" hören. Es werden Einflüsse aus Rock, Pop, Country, Reggae und sogar ein wenig Schlager zu hören sein. Balladen und schnelle Songs wechseln sich ab, ernste und spaßige Themen spiegeln sich wider. "Expedition" wird also ein Album wie das Leben: abwechslungsreich, mal lustig, mal traurig, mal verliebt, mal nachdenklich.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü